Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.




Hähnchenbrust in Tomaten-Sahnesauce

So darf man eigentlich nicht kochen, das ist schon fast ein bisschen zu einfach und schnell, oder? Aber es schmeckt prima, geht sehr schnell und ist auch noch preiswert, außerdem gibt es weit schlimmere Fast Food Rezepte, also was soll’s.

Zutaten:

4-6 Stücke frische Hähnchenbrust, je nach Größe
300 g gekochte Spiralnudeln oder 300 gekochte Kartoffeln in Scheiben
200 g geriebener Gouda oder Gorgonzola
1 Becher Sahne
1 Dose geschälte Tomaten, püriert
Mehl, Paprika edelsüß oder pikant

Zubereitung:

Eine große Auflaufform leicht einfetten. Die Hähnchenbrust von überflüssiger Haut etc. befreien, waschen und ein bisschen trocken tupfen, halbieren und dann kurz in Mehl wälzen und mit Paprika bestreuen. In die Ofenform schichten, immer abwechselnd mit einer Schicht Nudeln oder Paprika hinlegen. Sahne und Tomatenpüree gründlich mixen, darüber geben. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und 40-45 Minuten bei 180 Grad im Ofen überbacken.

Dazu Salat und Weißbrot.

Lässt sich gut vorbereiten. Geht auch mit Schnitzeln (oder ohne Nudeln/Kartoffeln), dann muss man die Ofenzeit gegebenenfalls nach oben anpassen, Hähnchenbrust wird ja schneller gar als zum Beispiel ein Schweineschnitzel.

Melody am Samstag, 30. Juni 2007 | In: Ofengerichte
(3) Comments (11997 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (26) Stimmen

 

Bookmarks: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Hähnchenbrust in Tomaten-Sahnesauce bei Oneview einreichen Hähnchenbrust in Tomaten-Sahnesauce bei Technorati einreichen

Kommentare:

Sodele, das Paprika-Tomaten-Sahne-Hähnchen brutzelt im Ofen, in leichter Abwandlung (mit viel frischer, kleingeschnittener roter Spitzpaprika und ohne Nudeln, die mach ich frisch als Beilage dazu).
Als braver und fügsamer Mensch :-D hab ich die Hühnchenbrustfilets auch in Mehl gewälzt - nur leider weiß ich nicht, warum? Kann mir das jemand erkären bitte?
Simion bedankt sich übrigens über den halbvollen Napf Frischfleisch, der bei der Zubereitung für ihn abfiel ;-)

Liebe Grüßle,
Wapiti

Um den Geschmack im Fleisch zu halten, sagte man mir - wie bei einer Panade. Es schmeckt tatsächlich ein bisschen anders, wenn man es nicht macht :-)

Schöne Grüße euch!

Habe es gestern abend nachgekocht…sehr lecker und so schnell. Klasse Rezept für hektische Tage an denen trotzdem Gutes auf den Tisch soll!

Seite 1 von 1 Seiten
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed



Kategorien: