Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.




1.000 g Quark (keine Magerstufe oder höchstens die Hälfe Magerquark)
250 g Zucker
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillepudding
1 Päckchen Vanillinzucker
5 gestrichene EL Grieß
Zitronenaroma oder Zitronenschalen

Zubereitung:

Der Ofen wird auf 180-190 Grad vorgeheizt.

Zucker, Vanillinzucker und Eier werden mit dem Küchengerät gründlich vermischt. Das Backpulver unter das Vanillepuddingpulver rühren, den Grieß dazugeben und diese Mischung unter die Eimasse geben. Zitronenaroma ergänzen und dann nach und nach den Quark dazulöffeln, fünf Minuten rühren (lassen).

Eine runde Springform gründlich einfetten, eventuell ergänzend mit passend zugeschnittenem Backpapier auslegen. Der Käsekuchen ohne Boden braucht 50-60 Minuten auf der mittleren Stufe bei 180-200 Grad.

Tipps:

Daraus lässt sich ein Käsekuchen mit Rosinen machen, indem 100 g gut gewaschene und getrocknete Rosinen in den Teig gemischt werden. Ebenfalls lecker: Rumrosinen nehmen (gut abtropfen lassen).

Kirschvariante: Kirschen aus dem Glas in Viertel schneiden und vorsichtig mit Küchenpapier trocken tupfen, damit sie den Teig nicht rosa färben. Die Hälfte vom Teig in die Form geben, eine Schicht Kirschen, dann den Rest Teig.

Schoko-Käsekuchen ohne Boden: Grob und fein geraspelte Schokolade, jeweils 50g, durch den Teig mischen.

 

Melody am Samstag, 23. Juni 2007 | In: Kuchen
(0) Comments (6182 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (4) Stimmen

 

Für den Boden:

100 g Butter
100 g Zucker
2 Eigelb
150 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Löffel Kakao

Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die restlichen Zutaten dazugeben und von der Küchenmaschine zehn Minuten bearbeiten lassen. In eine Kuchenform füllen. Der Belag wird mitgebacken:

Für den Belag:

50 g geriebene Mandeln
50 g gehackte Mandeln
150 g Grieß
125 g Butter
100 g Zucker
2 Eiweiß, steif geschlagen
und: 250 ml sehr kalte Milch

Geriebene Mandeln, Zucker und Grieß mit der Butter vermischen, das Eiweiß unterheben und die Masse auf den Kuchen schichten.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 25-30 Minuten backen, bis beim vorsichtigen Einstechen mit einem Hölzchen kein Teig mehr pappen bleibt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit eiskalter Milch Löffel für Löffel gleichmäßig abschrecken.

Dazu passen Schokoladenglasur, Karemellglasur und Nussglasuren. Diese schnelle und einfache Kuchenvariante kenne ich auch unter dem Namen “falsche Marzipantorte”.

Melody am Freitag, 22. Juni 2007 | In: Kuchen
(0) Comments (3164 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

Darüber nachdenken darf man vermutlich nicht wirklich, doch aufschreiben wollte ich das “Rezept” dann doch:

10 Riegel Milky-Way
500 ml Sahne

Die Schokoladenriegel werden entweder ganz klein geschnitten oder gerupft und in die Sahne gegeben, mit einem Löffel in die ungeschlagene Schlagsahne eingerührt vielmehr und dann über Nacht kaltgestellt. Am nächsten Tag wird die Mischung steif geschlagen und kann dann entweder als Schicht/en in einer Cremetorte verwendet werden oder über ein (fertiges) Backblech Biskuitboden gestrichen und dann mit gut abgetropfen entsteinten Kirschen belegt werden für eine “Schwarzwälder”-Variante.

Faszinierend. Wenn das jemand mal backen und berichten mag ... ich bin immer noch erschüttert :-)

Melody am Donnerstag, 21. Juni 2007 | In: Kuchen
(2) Comments (4764 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (3) Stimmen

 

Zutaten:

400 g Zwieback
250 g Butter
6 EL Puderzucker
500 g Doppelrahm-Frischkäse
300 g körnigen Frischkäse
200 g Creme fraiche
3 EL Zucker
abgeriebene Schale 1 Zitrone

500 g Erdbeeren oder 500 g Pfirsich oder 500 g entsteinte Kirschen oder 500 g Ananas.


Zubereitung Boden:

Der Zwieback wird zerkleinert, zum Beispiel im Mixer. Butter und Puderzucker schaumig rühren, dann die Zwiebackbrösel dazugeben und gründlich vermengen.

Ein Backblech leicht fetten und den Teig gleichmässig darauf verteilen und leicht andrücken. Zur Seite stellen, wenn möglich kühl. Der Kuchen wird nicht gebacken, man kann also auch stattdessen zwei runde Backformen nehmen und zum Beispiel eine mit Mandarinen, eine mit Kirschen garnieren - sehr lecker!

Zubereitung Füllung:

Den körnigen Frischkäse abtropfen lassen. Die beiden Sorten Frischkäse und die Creme Fraiche vermengen und mit Zucker und Zitronenschale abschmecken, auf dem Blech verstreichen und mit dem Obst garnieren.

Melody am Dienstag, 19. Juni 2007 | In: Kuchen
(0) Comments (3584 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

Buttermilchkuchen:

5 Eier
250 g Butter, geschmolzen
400 g Zucker
400 g Mehl
0,5 l Buttermilch
1 Paket Vanillezucker
1,5 Päckchen Backpulver

Marmelade zum Bestreichen, Glasur oder Puderzucker, auch eine Marzipanschicht passt wunderbar.

Sehr schneller Rührkuchen, kann auch mit Joghurt oder Quark gebacken werden.

Alle Zutaten werden zusammengemixt, 10 Minuten rühren lassen, den Teig dann im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 160 Grad 25 bis 30 Minuten backen.

Wer mag, gibt noch 4-5 EL Kakaopulver in den Rührteig oder in hauchfeine Scheiben geschnittene Aprikosen oder Pfirsiche auf den Kuchen (nach dem Backen, vor dem Glasieren, so dass die Glasur die Fruchtscheiben festhält).

Melody am Montag, 18. Juni 2007 | In: Kuchen
(0) Comments (3396 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

Seite 3 von 5 Seiten  <  1 2 3 4 5 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv