Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.




ca. 12 Waffeln

Zutaten:
200 g Vollkornmehl
100 ml Mineralwasser
350 ml Joghurt
2 Päckchen Vanillinzucker
1x Vanillearoma Fertigback oder noch 1 Päckchen Vanillinzucker
50 g zerlassene Butter oder Margarine oder 50 ml geschmacksneutrales Speiseöl

Mehl und Wasser sorgfältig glatt rühren, bis keine Klümpchen mehr in der Masse sind. Das Joghurt dazugeben, gründlich verrühren und die Mischung für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Dann die Butter erwärmen, den Vanillezucker und das Aroma unter die Butter rühren und die Mischung unter den Joghurtteig geben, alles sorgfältig vermischen.

Mit Obst servieren, mit Puderzucker oder braunem Zucker bestreuen oder mit fruchtigem Joghurteis reichen.

Siehe auch Waffeln selbst machen: Noch mehr Rezepte

Melody am Mittwoch, 20. Juni 2007 | In: Nachspeisen Süßspeisen
(0) Comments (25669 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (33) Stimmen

 

3 Packungen Philadelphia-Frischkäse
1 Becher Schlagsahne
100 g Zucker
1 Päcken Vanillezucker
1 Dose Birnen

und natürlich

2 Gläser “Kaiser-Kirschen”
(ok, es dürfen auch andere Kirschen sein, aber ein bisschen süss sollten sie schon sein, meinte der Schuldige an dieser Philadelphia-Bombe).

Nachdem man vorsorglich mindestens die doppelte Menge eingekauft hat, schlägt man die Sahne mit dem Vanillezucker, verrührt Zucker und Philadelphia-Käse, hebt die Sahne unter und gibt die Hälfte dieser schon süchtig machenden Masse in eine Schüssel. Darauf gibt man eine gute Lage der abgetropften Kirschen, und darauf wieder den Rest der Masse. Ganz oben werden nun die Birnen in ein schönes Muster gelegt, die restlichen Kirschen dazwischen und voilà fertig ist das kalorienreiche neue Suchtmittel.

Melody am Freitag, 15. Juni 2007 | In: Nachspeisen Süßspeisen
(0) Comments (3454 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (5) Stimmen

 

Wie man eine Mischung aus Ei, Melch und Milch mit einer Prise Backpulver, Salz und Zucker erstellt, sollten eigentlich alle wissen :-) Mehr Milch ergibt dickere Pfannkuchen, mehr Milch dünne/krosse.

Wenn man schöne große Pfannkuchen dann einseitig mit Frischkäse bestreicht und auf diesen dann noch Honig oder Marmelade gibt und dann (halbwegs eng) zusammenrollt, hat man einen sehr leckeren gefüllten Pfannkuchen. Als Belag könnte man auch einfach einen Fruchtzwerg nehmen oder die Hälfte von einem kleinen Fruchtquark mit einer Fruchtschicht am Boden.

Die süßen gefüllten Pfannkuchen entweder sofort und warm servieren oder so kalt stellen, dass sie nicht austrocknen können, und dann mit frischer Sahne oder Fruchtsauce servieren. Lassen sich gut vorbereiten, ganz kleine gefüllte Pfannkuchen sind der Renner auf einem Buffet, große ein feines Dessert.

Melody am Montag, 19. April 2004 | In: Hauptspeisen Süßspeisen
(0) Comments (6120 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (8) Stimmen

 

Seite 3 von 3 Seiten  <  1 2 3

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv