Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.




Achtung, diese Menge ergibt ein ganzes dickes Kochblech voll mit hohen, saftigen Brownies. Bitte nur backen, wenn ihr auch wirklich so eine enorme Menge benötigt :-)

500g Butter, warm/weich
1 Tafel Blockschokolade
10 Eier
700g Zucker
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
250g Back-Kakao (1 Packung)
200g gehackte Mandeln oder Nüsse
1/2 TL Salz

Eier und Zucker schaumig und dann mit der weichen Butter verrühren. Die Schokolade raspeln: Feine Stückchen und etwas größere gemixt sorgen für das beste Ergebnis. Die trockenen Zutaten vermengen und nach und nach in die feuchte Mischung unterrühren. Backblech mit Backpapier auslegen (besser ist das) und den Teig darauf verstreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad gute 30 Minuten backen, dann den Ofen ausschalten und die Nachwärme nutzen. Nach einer Viertelstunde das Blech herausholen und erkalten lassen. Die Stäbchenprobe bringt hier nichts, denn der Kern der Brownies soll ja schokoladig-feucht sein :-)

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (32) Stimmen

 

Ein Muffin-Rezept für zwei Bleche oder 24 goldbraune leckere Apfel-Muffins, schnell gemacht und unkompliziert:

200ml Sahne (1 Becher)
180g Zucker
350g Mehl
4 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Backpulver
3-4 Äpfel, in feine Stückchen geschnitten

vermengen und in Papier-Muffinförmchen geben (am besten welche, die in einer normalen Muffinform Halt finden). Halbvoll reicht, dann geht die Menge genau auf, die Muffins werden nicht zu hoch und lassen sich wunderbar aus dem Papier lösen.

20-25 Min bei 180 Grad im vorgewärmten Ofen.

Gut aussehend sind sie auch. Bild folgt :-)

Melody am Samstag, 09. Mai 2009 | In: Backen Kuchen
(0) Comments (7510 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (32) Stimmen

 

Schinken-Oregano-Mini-Muffins

Superschnell gemacht: Lockere, leichte und vor allem leckere Schinken-Oregano-Mini-Muffins.

Die Zutaten:

2 Eier
50ml Olivenöl
300 g Joghurt (3,5% Fett)
200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
125 g fettarme oder vom Speck befreite Schinkenwürfelchen
0,5 TL Salz
jeweils 0,5 TL süßliches und scharfes rotes Paprikapulver
1,5 TL Oregano (getrocknet)

Wer mag, nimmt gerne auch frisches Basilikum statt trockenem Oregano oder Chili statt Paprika. Unsere Variante ist zum Mitessen für kleinere Kinder, man kann die Mini-Muffins sicherlich noch stärker würzen.

So geht’s:

Mehl und Backpulver gründlich vermischen. Dann die Eier mit dem Öl und den Gewürzen verrühren, zunächst das Joghurt und dann das Mehlgemisch beimengen und alles sorgfältig zu einem glatten, klümpchenfreien Teig rühren.

Einen Teelöffel Teig, ein paar Schinkenwürfelchen und darauf dann noch einen Teelöffel Teig pro Minimuffin in die Backform geben.

Die Mini-Muffins im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad backen. Nach 20 Minuten den Ofen ausstellen und noch fünf Minuten die Nachhitze nutzen, anschließend die Mini-Muffins mit der Backform abkühlen lassen - wenn man so lange warten kann, sie schmecken köstlich.

Melody am Samstag, 13. Dezember 2008 | In: Backen Ofengerichte Vorspeisen
(5) Comments (8104 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (28) Stimmen

 

Dieser kleine Käsekuchen gehört zu den Minutenkuchen, die sich fast von alleine zusammenrühren. Einfach alle Zutaten vermengen, gründlich rühren lassen und ab in den Ofen damit:

750 g Speisequark 20%
4 Eier
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Instant-Pudding Karamel,
zum Beispiel Dr. Oetker Sahne-Karamel Paradiescreme
1/2 TL Backpulver
geriebene Zitronenschale einer Bio-Zitrone (oder Instant-Produkt)

Außerdem: Gemahlene Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse zum Bestreuen der Springform, immer dann, wenn keine Silikonform verwendet wird

Die Kuchenform ausfetten, mit Nusskernen ausstreuen, damit der Kuchen später bereitwillig aus der Form kommt. Bei 180 Grad auf den mittleren Rost im vorgeheizten Ofen stellen und nach 45 min prüfen - wenn er bei der Stöckchenprobe noch leicht feucht ist, einfach den Ofen ausschalten, die Tür wieder schließen und die Restwärme nutzen.

Fotos folgen :-)

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (21) Stimmen

 

Dieses Waffelrezept ergibt 16-18 Waffeln und kann gut am Vortag vorbereitet werden, da der Teig sowieso im Kühlschrank ruhen sollte (mindestens eine Stunde, besser zwei bis vier).

250g Butter, geschmolzen
200g Zucker
2 Pakete Vanillinzucker
1 Paket Backpulver
7-8 Eier
5-6 EL Zitronensaft
Prise Salz
400 g Mehl
180-200 g Speisestärke
250 ml Schlagsahne ungeschlagen
100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Butter langsam schmelzen, in der Zwischenzeit die Eier mit dem Zucker, dem Vanillinzucker, der Prise Salz und dem Zitronensaft vermengen. Speisestärke, Mehl und Backpulver vermischen. Erst die Butter zu den schaumig gerührten Eiern giessen, kurz rühren, dann die Mehlmischung immer abwechselnd mit einem Schuss Wasser oder Sahne dazugeben und gründlich vermengen, fünf bis zehn Minuten rühren lassen.

Probewaffel backen, um zu sehen, wie schnell die Waffeln golden knusprig werden - sie backen wegen der Speisestärke besonders schnell und sind knusprig. Auf einem Rost auskühlen lassen oder noch warm mit geschlagener Sahne und Kirschen oder anderem Obst vertilgen.

Noch mehr gute Waffelrezepte

Melody am Samstag, 09. Februar 2008 | In: Backen Nachspeisen Süßspeisen
(0) Comments (42607 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (82) Stimmen

 

Seite 1 von 3 Seiten  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv