Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.




Wenn Tochter eins einen Kuchen für den Verkauf beim Elternsprechtag backt und das, was dann aus dem Ofen kommt, trotz aller Rettungsversuche eher einer gallertartigen, undefinierbaren Masse denn einem Kuchen ähnelt, dann ist die sonst ja nur peinliche oder nervige Mutter plötzlich doch wieder klasse, wenn sie ruckzuck

4 Eier
200 gr Zucker und
1 Päckchen Vanillezucker
schaumig rührt und
150 gr Mehl und einen Teel. Backpulver unterrührt. 

Wenn sie dann den Teig, der tatsächlich aussieht wie ein Teig, zärtlich in eine runde Springform gleiten lässt, bekommt besagte Mutter sogar mal wieder ein Lächeln. So angespornt streut Mama

etwa 40 gr Mandelplättchen und
30 gr Zucker

über den Teig und garniert das Ganze mit

12 Flöckchen Butter.

Und erntet ein ‘Cool’. :-)

Während der Kuchen 30 Minuten bei 180-200 Grad im Ofen backt, schlägt die coole Mutter

2 Becher Sahne und
1 Packung Dr. Oetker Paradiescreme Vanille

so lange, bis die Masse steif ist. Ungläubiges Erstaunen bei der Tochter: Das schmeckt ja wie Bienenstichcreme….

Endgültig gewonnen hat Mama, als sich der Kuchen völlig problemlos aus der Form lösen lässt und sie den Trick mit dem Teilen des Bodens mittels eines Zwirnfadens demonstriert.

Ein Bild des häuslichen Friedens, als die Tochter hingebungsvoll die Creme auf der Kuchenhälfte verteilt und stolz die zweite Hälfte wieder aufsetzt.

Und weil Mama auch noch eine Kuchenform mit Henkel zum Tragen hat, mit der man so einen Kuchen auch ganz prima und sicher im Schulbus transportieren kann, ist sie plötzlich die Allergrößte. :-)

Nu sag mal noch einer, dat wär schwierig mit pubertierenden Töchtern. Ist doch alles ganz easy. Hauptsache, Mutter kann den schnellen Bienenstich. ;-)))

Biggi am Mittwoch, 31. März 2004 | In: Kuchen
(5) Comments (6461 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (6) Stimmen

 

Hähnchenbrustrezept afrikanisch:

1 Suppenhuhn mit Salz, Zwiebeln und Muskat zusammen kochen; das gekochte Huhn anschließend braten.

ODER:

1 Brathähnchen teilen und mit Salz, Zwiebeln und Muskat anbraten.

ODER (Faulpelz-Variante):

1 - 2 Pakete tiefgefrorene Hähnchenbrustfilets mit den o.g. Zutaten in der Pfanne anbraten, dann muss man auch keine Knochen rauspulen.

Öl im Topf erhitzen.

1 gr. Zwiebel und 1 Knoblauchzehe glasig braten.

3 Petersilienstengel und einige Schnittlauchstengel kleinschneiden und dazugeben. (die kleine Menge reicht wirklich; es soll nicht vorschmecken! Man kann auch tiefgekühlte Ware benutzen.)

1 Dose Tomatenmark und 1/2 Dose abgezogene Tomaten dazugeben und kochen, bis die Flüssigkeit weg ist (beeinflusst den Geschmack!). Das kann ein Weilchen dauern. Zwischendurch rühren nicht vergessen!

600 g TK-Blattspinat auftauen und etwas kleiner schneiden.

Wenn die Tomatenmischung eingekocht ist, Huhn und Spinat mischen und zusammen mit 1l Wasser in den Topf geben.

Mit 2 gehäuften EL Erdnussbutter und Salz abschmecken und 1 Stunde kochen lassen.

Nach Belieben mit Sambal Oelek abschmecken (vielleicht, nachdem man die Kinderportionen abgenommen hat ...)

Dazu passt Curryreis.

Petra am Dienstag, 23. März 2004 | In: Hauptspeisen
(2) Comments (6395 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (8) Stimmen

 

- 5 bis 6 Eier
- 3 Tassen Zucker
- 4 Tassen Mehl
- 1 Päckchen Backpulver
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 2 Tassen Öl
- 2 Tassen Eierlikör
- 1 Tasse Wasser

Zutaten nacheinander zusammenmischen und cremig rühren. In eine gefettete Gugelhupfform füllen.
Bei 175° ca. 1 1/2 Std. backen.

Achtung, der Kuchen geht stark auf. Evtl. erst mal ein “Testbacken” mit der Hälfte der angegebenen Zutaten machen - oder einfach sehr kleine Tassen nehmen ;-)

Wapiti am Sonntag, 21. März 2004 | In: Backen Kuchen
(5) Comments (5798 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (14) Stimmen

 

Immer wieder lecker, als Snack, für Gäste etc.

Zutaten: Eier, Senf, Öl, Salz, Pfeffer, Schnittlauch, eine Prise Zucker, etwas Zitronensaft

Eier hartkochen, kalt abschrecken und längs halbieren. Das Eigelb vorsichtig mit einem Löffel herausheben und in einer Schüssel mit Hilfe einer Gabel, etwas Zitronensaft, etwas Öl und den Gewürzen zu einer cremigen Masse verrühren.

Diese in einen Spritzbeutel geben, und die Eiweisshälften damit füllen. Ev. mit einem kleinen Petersilienstengel garnieren.

Martina am Samstag, 20. März 2004 | In: Party
(0) Comments (4986 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (8) Stimmen

 

200 g Butter
5 Dotter
5 Eiklar
209 g Puderzucker
1/2 unbehandelte Zitrone
1 Pkg. Vanillinzucker
200 g glattes Mehl
und Obst nach Wahl (eher saftig)

Butter leicht erwärmen und mit Dotter, Zitronenschale, Vanillinzucker und der Hälfte des Puderzuckers schaumig rühren. Eiklar mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Mehl und Eischnee vorsichtig unter die Masse ziehen und daumendick auf ein befettetes Blech streichen.
       
Obst (z.B. Erdbeeren) auf der Masse gleichmäßig verteilen und bei 180 Grad im vorgeheizten Backrohr 35 bis 40 Minuten backen.

Melody am Samstag, 20. März 2004 | In: Backen Kuchen
(0) Comments (3166 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

Seite 1 von 3 Seiten  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv