Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.




von Jasmin per Mail am 11.04.2000

1 Dose Sauerkraut
Tütenkartoffelpürree
oder selbstgemachtes mit fettarmer Milch
und ohne Butter (oder nur ein wenig)
2 Tl. Olivenoel

Zubereitung ist ganz easy:
Sauerkraut nach Geschmack würzen und in eine Auflaufform geben. Kartoffelpürree nach Packungsanweisung (oder selbstgemachtes) fertigbereiten und auf das Sauerkraut geben.

Das Olivenoel auf dem Pürree verstreichen und alles für ca. 15 min. in den Backofen geben, bis die Kartoffelkruste leicht braun wird.

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Aufläufe
(0) Comments (3669 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (19) Stimmen

 

Zutaten: eine große Zwiebel oder Gemüsezwiebel
ein Glas Champignonscheiben (oder 200 g frische)
ein Glas eingelegte Paprika rot und gelb
zwei große Hände Weißkohl (Krautsalat ohne Sosse, sozusagen)
zwei Dosen Thunfisch in Wasser

Dieser Salat schmeckt auch warm als Beilage zu Kartoffeln oder Reis herausragend, aber genauso gut über Nacht durchgezogen als kalter Salat! Wie immer habe ich einen Wok auf höchster Temperatur benutzt, eine große Pfanne geht aber auch ...

Zubereitung:

Die Hälfte von dem Paprika-Öl weggiessen, die andere Hälfte in die heisse Pfanne, darin die kleingeschnippelten Zwiebelstückchen andünsten, die Paprika hinterher (evtl noch kleiner schneiden, als sie im Glas ist) und anbraten.

Sobald die Paprika ein bisschen gebräunt ist, den Krautsalat und die Champignons durchmischen und 5 bis 8 Min köcheln lassen, bis der Kohl nicht mehr so widerborstig ist, sonder mehr in der Masse verschwindet ;-) Dann eine Dose Thunfisch mit dem Wasser und eine ohne die Flüssigkeit untermischen, noch 5 Min miteinander vermischen und ein wenig aufkochen, dabei ruhig nach dem ersten Brodeln die Temperatur auf ganz klein stellen.

Fertig!

4 Beilagenportionen. Sollte man den Thunfischsalat für ein Partybuffet nehmen, sollte man das Rezept evtl. verdoppeln und noch 2 Dosen Mais durchrühren. Ziehen lassen.

Ein Salat, den man auf Vorrat haben kann: Einfach beim Zubereiten jeweils ein paar Hände voll Zwiebelwürfel, Champignonscheiben und Weißkohl abwiegen und einfrieren.

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Salate
(0) Comments (1980 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

300 g Vollkornmehl mit je einem Teelöffel Natron und Backpulver mischen und vier gehäufte Esslöffel Cappuccino-Instantpulver durchrühren. (Man kann auch 100 ml echten Espresso oder stark aufgebrühten Kaffee nehmen und dafür dann nur 100 ml Milch!)

In einer anderen Schüssel 50 g Butter mit 100 g Zucker, 2 Eiern und 200 ml Milch mischen, mit dem staubigen Inhalt der ersten Schüssel vermischen, einen Schuss Grappa dazu und unterrühren.

Dann klitzekleine eckige Kuchenförmchen (oder halt Muffin-Formen) zur Hälfte mit Teig füllen.

Eine dicke Schicht herbe Orangenmarmelade in jede Form setzen, noch einen Klecks Teig obenauf und 25 min bei 190 Grad backen.

Zutatenliste:

300 g Mehl, vorzugsweise vollkörnig
1 Teelöffel Natron
1 Teelöffel Backpulver
4 Esslöffel Cappuccino-Pulver
50 g Butter
100 g Zucker (auch Puderzucker oder Honig)
2 Eier
200 ml Milch
1 Schuss Grappa, Amaretto oder Rum
Orangenmarmelade dunkel, vorzugsweise bitter
:-)

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Backen
(0) Comments (3199 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

Pasta: Auf jeweils 75 bis 100 g Nudeln eine nicht zu kleine Tomate (das ergibt dann jeweils eine Tellerportion).

Die Nudeln sollten kleine Muscheln oder Hörnchen oder wenigstens kurze Penne sein, werden in leichtem Salzwasser al dente gekocht. Die Tomaten werden überbrüht, die Haut abgezogen und der Rest in klitzekleiner Würfelchen geschnitten, gepfeffert und gesalzen und dann wird die abgetropfte Pasta damit vermengt - fertig.

Schmeckt köstlich, macht satt, ist leicht. Und wenn man die Mischung erkalten lässt und noch ein wenig Essig und Öl nachgibt und alles vermischt und über Nacht ziehen lässt, ist das auch ein sehr schöner Sommersalat.

(für die Zählenden: eine Portion hat ca 350 Kalorien)

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Pasta Salate
(0) Comments (2945 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (15) Stimmen

 

Zutaten: Kalorien: Fett/g:
4 Nektarinen 185 0,5
1 Lage Serrano-Schinken (100g) 165 5
2 große Kugeln Mozzarella (insgesamt 100g) 270 19,8
1 Tüte gemischten Salat (Blattsalate), 200 gr 24 0,4
5 EL kaltgepresstes Olivenöl 445 49,5
2 EL Zitronensaft (40 ml) 14,4 0,1
grober, schwarzer Pfeffer, Salz, Chili-Pulver 0 0
Gesamtkalorien/Gramm Fett: 1103 75,30

Schnelles Salatrezept Rezept von Nicole:

»Dies benötigt man zu meiner Variante des Designerkochsalates aus der Glamour (dort ist natürlich alles dreitausendmal hochkomplizierter und außerdem mit Minze im Salat *brrr*).

Los geht’s: Nektarinen entkernen, in Stücke schneiden, Mozzarella würfeln. Schinken in Stückchen reißen. Vermengen und mit grobem Pfeffer und etwas Salz sowie Chili-Pulver nach Geschmack bestreuen. Salat darübergeben. Aus Öl und Zitronensaft eine Sauce erstellen und über den Salat gießen. Dann alles mischen. Lecker!!!«

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Party Salate
(0) Comments (2782 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (13) Stimmen

 

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv